Blue Note Records: Beyond the Notes

Über den Film

Synopsis

Als die deutsch-jüdischen Flüchtlinge Alfred Lion und Francis Wolff 1939 in New York Blue Note gründeten, liessen sie den Künstlern völlige Freiheit und ermutigten sie, neue Musik zu komponieren. Durch ihre visionäre und kompromisslose Herangehensweise konnten Platten entstehen, die nicht nur den Jazz revolutionierten, sondern auch Kunst und Musik, darunter den Hip Hop, nachhaltig prägten.

Die Gegenwart ist der Ausgangspunkt, von wo aus der Film die Vergangenheit erkundet. So kommen die legendären Künstler Herbie Hancock und Wayne Shorter mit der heutigen Generation wegweisender Blue Note-Künstler wie Robert Glasper und Ambrose Akinmusire zusammen, um ein All-Stars-Album aufzunehmen.

Weiter geben seltenes Archivmaterial und Gespräche mit Blue Note Musikern einen intimen Einblick in die Entstehung und Philosophie einiger der bedeutsamsten Songs der Jazzgeschichte. Diese Überlegungen führen uns zurück zu den einflussreichen Persönlichkeiten der Vergangenheit, auf denen das Erbe von Blue Note aufbaut: Thelonious Monk, Bud Powell, John Coltrane, Art Blakey, Horace Silver und Miles Davis.

Der Film vermittelt all jene Werte, die der Jazz seit jeher verkörpert und Blue Note gefördert hat: Meinungsfreiheit, Gleichheit, Dialog - Haltungen, die heute so dringlich und aktuell sind wie bei der Gründung des Labels.

Protagonisten

Ambrose Akinmusire

0caefd4a ae21 4818 8eab 02b8dbbe704a?width=1000

Trompete / Bei Blue Note seit 2011

"Was mich an einem Musiker reizt, ist die Tatsache, dass er ein Künstler ist. Es ist die Veränderung, die Evolution, es ist die Bereitschaft, alles über Bord zu werfen und etwas Neues zu suchen.“

www.ambroseakinmusire.com

www.bluenote.com/artists/ambrose-akinmusire

Michael Cuscuna

7ce99d4c 6df0 42cd 8105 0f208ffa36d2?width=1000

Produzent, Historiker und Besitzer der Francis Wolff Photo Collection

"Alfred Lion und Francis Wolff entwickelten im Laufe der Jahre viele sehr starke Freundschaften unter den Musikern. Ich erinnere mich, dass Bobby Hutcherson sagte, dass sie nie wie Außenseiter wirkten, sie spielten kein Instrument und hatten einen starken deutschen Akzent, aber sie gehörten zu uns. Sie hingen mit uns ab, gingen aus um Musik zu hören, aßen mit den Jungs, und hingen mit ihnen rum. Die Musiker akzeptierten sie."

www.mosaicrecords.com

Lou Donaldson

84ed4952 e932 4736 912a ac76ca4b8b61?width=1000

Saxophon / Bei Blue Note von 1952 bis 1974

“Ohne Blue Note hätte wohl nie jemand von Monk gehört. Denn die großen Firmen wollten Monk nicht aufnehmen. Er war da – niemand nahm ihn auf. Aber Alfred (Lion) tat es."

loudonaldson.com

www.bluenote.com/artists/lou-donaldson

Robert Glasper

1b88bab2 6ffb 422c 965d e5fcba717367?width=1000

Klavier / Bei Blue Note seit 2003

“Vieles an grosser Kunst entspringt schwierigen Situationen. Man braucht etwas, das einen daraus befreit, um der Situation zu entfliehen. Daraus ist Jazz entstanden, daraus ist Hip-Hop entstanden. Und das müssen wir auch heute leisten.”

www.robertglasper.com

www.bluenote.com/artists/robert-glasper

Herbie Hancock

Cb650a08 ed15 4f46 be9c 4a6cdc7176f8?width=1000

Klavier / Bei Blue Note von 1962 bis 1969

"Sie strebten danach, das Herz des Einzelnen einzufangen, der die Musik kreierte. Jeder sollte eine Plattform haben, sich auszudrücken. Und dieses Herz ist von der Zeit geprägt. Denn wir lebten in ihr.“

www.herbiehancock.com

www.bluenote.com/artists/herbie-hancock

Derrick Hodge

4d73efb8 0138 4641 89e8 33b07ae782f2?width=1000

Bass / Bei Blue Note seit 2013

"Bei dieser Musik höre ich nirgends eine Niederlage heraus. Egal, womit sie sich herumschlugen, sie schrieben Geschichte, denn sie erschufen etwas, das mich beeinflusste, wodurch ich mich frei fühlte. Ich empfand Freude und wollte Musik schreiben, die hoffen lässt."

derrickhodge.com

www.bluenote.com/artists/derrick-hodge

Norah Jones

E65fe983 cda6 4b7c a8d0 38f004e34a18?width=1000

Gesang, Klavier / Bei Blue Note seit 2000

"Ich liebe es bei diesem Label zu sein, weil ich da die Freiheit habe meine Musik zu machen und das zu tun, was ich will. Ich fühle mich nicht eingeschränkt durch die Grenzen des Jazz-Genres."

www.norahjones.com

http://www.bluenote.com/artists/norah-jones

Keith Lewis

4470539d f7f9 4cc2 ad8c f8e221e7682c?width=1000

Tonmeister

"Jazz hat begonnen, ein jüngeres Publikum zu erreichen und ich habe das Gefühl, dass Rob [Robert Glasper] grossen Anteil daran hat, weil er Hip Hop mit dazu bringt."

https://en.wikipedia.org/wiki/Qmillion

Lionel Loueke

Ad5e4379 4021 4405 9a3f e1d02ac6e681?width=1000

Gitarre / Bei Blue Note seit 2008

"Ich habe keine Idee, wie ich beginnen und wie ich es beenden soll. Ich bin völlig offen. Ich denke, das ist die Schönheit dieser Musik. Sich auf das Unbekannte einzulassen."

www.bluenote.com/artists/lionel-loueke

Terrace Martin

C1a4579d 6331 45e9 8c5e bb0eaf0247ca?width=1000

Musiker, Hip Hop Produzent

"Blue Note steht für Gestern, Heute und Morgen. Es wird immer etwas anders gemacht und der nächsten Generation etwas gezeigt, das ihr Leben verändern kann."

https://en.wikipedia.org/wiki/Terrace_Martin

Ali Shaheed Muhammad

C3539052 6457 4c8e 91c3 1b7bba958bcb?width=1000

A Tribe Called Quest

"Blue Note Records wurde DAS Ding. Wir entdeckten, dass Jazz-Platten viele Break- und Solo-Passagen hatten. Und nicht nur für den Drummer, für alle Musiker. Jeder hatte seinen Auftritt. Das war so toll am Jazz."

www.alishaheed.com

Kendrick Scott

657e64f2 eea3 4097 8a81 b8bb778d52cd?width=1000

Schlagzeug / Bei Blue Note seit 2005

"Für mich als Afro-Amerikaner war und ist die Musik ein besonderes Statement. Jazz repräsentiert für mich Freiheit auf zweierlei Weise. Du kannst dich individuell in der Musik ausdrücken und gleichzeitig zum Gesamten beitragen."

kendrickscott.com

www.bluenote.com/artists/kendrick-scott

Wayne Shorter

29b4fe8c f103 4887 960b 5a7b6c9a425c?width=1000

Saxophon / Bei Blue Note seit 1964

"Als wir in den 60er Jahren im Studio waren dachten wir nicht im Entferntesten daran Hits zu schreiben. Wir fragten uns bloss ob die Musik, die wir machten einen Effekt haben würde, ob sie etwas in der Welt bewegen könnte und in 20 Jahren noch gehört werden würde. Die Art von Wert lässt sich nicht mit Geld bemessen."

www.bluenote.com/artists/wayne-shorter

Marcus Strickland

D72b5df5 4067 4258 9cac 51e745959489?width=1000

Saxophon / Bei Blue Note seit 2015

"Vieles an dieser Musik hat damit zu tun, wie wir zu Amerika stehen und wie wir nach vermeintlichen Fortschritten in eine Ära zurückfallen, der wir entfliehen wollten.Viel von diesem Gefühl, diesem Frust, findet sich in der Musik wieder, zusammen mit der Hoffnung. Die Musik ist nur ein Instrument um sein Inneres auszudrücken."

marcusstrickland.com

www.bluenote.com/artists/marcus-strickland

Rudy Van Gelder

A6fabb3c 2ac1 4a32 b061 bd28a2b7122e?width=1000

Tonmeister

"Es war im Haus meiner Eltern. Sie erlaubten mir im Wohnzimmer Jazz-Sessions aufzunehmen. Ich konnte sogar eine Wand durchbrechen und ein Kontrollfenster einbauen. Ich brachte mein gesamtes Equipment in das Wohnzimmer, um meinen Jazz aufzunehmen."

https://en.wikipedia.org/wiki/Rudy_Van_Gelder

Don Was

8686281a f6f7 4b79 bd70 82cc7093c516?width=1000

Produzent und Präsident von Blue Note Records

“Wenn ich wirklich etwas Schwieriges erlebe, dann lege ich Speak No Evil auf, das ist so gut wie Meditation. Ein Neurologe würde wohl keinen Unterschied finden zwischen Meditation und der Konzentration auf Speak No Evil. Danach fühle ich mich immer besser, erfrischt, weiss wieder wer ich bin. Das ist ein wahnsinniger Dienst, den man da den Menschen erweist.“ https://en.wikipedia.org/wiki/Don_Was

Regie

Baccd31d 6c0a 4c84 b329 34ca6aab8b3f?width=1000

Nach einer Ausbildung zur Schauspielerin, arbeitete die Schweizer Filmemacherin Sophie Huber in zahlreichen Theater- und Filmproduktionen in der Schweiz und in Deutschland, bevor sie als Mitbegründerin eines erfolgreichen Berliner Filmkollektivs, bei mehreren Filmen Co-Regie führte. Ihr von der Kritik hochgelobter erster langer Dokumentarfilm HARRY DEAN STANTON: PARTLY FICTION, feierte an den Internationalen Filmfestspielen in Venedig 2012 seine Premiere, gewann mehrere Preise und kam 2013 in die Kinos. BLUE NOTE RECORDS: BEYOND THE NOTES ist ihr zweiter Dokumentarfilm.

Blue Note

«Blue Note’s legendärer Katalog umfasst Hot Jazz, Boogie Woogie, Swing, Bebop, Hard Bop, Post Bop, Soul Jazz, Avant-Garde, and Fusion. »

Anmerkungen der Regie

«"Ich schreibe, was ich mir wünsche." - Wayne Shorter»

Interview Regisseurin

«Der Berner Filmemacherin Sophie Huber gelingt ein intimer Blick hinter die Kulissen des legendären, amerikanischen Jazzlabels. Wie der Titel verspricht, geht der Film über die Geschichte des Labels hinaus und folgt dem Jazz auch als politisches Statement, das gerade heute besonders resonant ist. »

Preise

Production Award
IFF Zürich, gesponsert von IWC Schaffhausen

Technische Details

Resolution
HD
Format
DCP
Länge
85min
Seitenverhältnis
Farbe
Ja
Jahr
2018
Original Sprache
English
Untertitel
Deutsch, Französisch, Italienisch
Land
Schweiz, USA
ISAN
0000-0004-9705-0000-3-0000-0000-S

Credits

Mit (in alphabetischer Reihenfolge)

Ambrose Akinmusire

Michael Cuscuna

Lou Donaldson

Robert Glasper

Herbie Hancock

Derrick Hodge

Norah Jones

Keith Lewis

Lionel Loueke

Terrace Martin

Ali Shaheed Muhammad

Kendrick Scott

Wayne Shorter

Marcus Strickland

Rudy Van Gelder

Don Was

Regie

Sophie Huber

Kamera

Shane Sigler

Patrick Lindenmaier

Montage

Russell Greene

Produzenten

Hercli Bundi

Chiemi Karasawa

Susanne Guggenberger

Sophie Huber

Executive Producers

Geoffrey Kempin

Terry Shand

Anke Beining-Wellhausen

Associate Producer

Vadim Jendreyko

Produktion

Mira Film

In Zusammenarbeit mit

Eagle Rock Entertainment

Isotope Films

Final Cut USA

BBC Music

In Koproduktion mit

Schweizer Radio und Fernsehen

Radio Télévision Suisse, SRG SSR

Teleclub

Mit finanzieller Unterstützung von

Zürcher Filmstiftung

Media Desk Suisse

UBS Culture Foundation

Verein zur Filmförderung in der Schweiz – IWC Filmmaker Award

Stiftung Kulturfonds Suissimage

Succès Passage Antenne

Ernst Göhner Stiftung and Stage Pool Focal

Zusätzlicher Cutter

Chris Amos

Cutter TV Version

Simon Gutknecht

O-Ton

Eric Bautista

Matt Betlej

Julian Howarth

Jae Kim

Caleb Mose

Matthew Patterson-Curry

Ted Robinson

Zusätzliche Kamera

Larkin Donley

Luke Geissbuhler

Wyatt Troll

B-Kamera

Jake Magee

Licht

Colby Dunford

Guillaume Caron

Kameraassistenz

Jesse Cain

Ryan Gudzial

Kevin Jacobsen

David Okolo

Fabian Perez

Conrad Radzik

Megeara Stephens

DIT /Media Manager

Myles David Jewell

Colin Marchon

Jesse Tyler

Schnittassistenz

Alex Bayer

Lisa Gertsch

Jenna Hill

Noemi Schneider

Elijah Stevens

Archivrecherche

Laura Coxson

Archivrecherche für Francis Wolff Photo Collection

Lisa Cuscuna

Bild-Postproduktion

Andromeda Film AG, Zürich

Lichtbestimmung

Patrick Lindenmaier

Conform Editor

Pedro Nuñez

Animation

Davide Legittimo

Postproduktionskoordinator Andromeda

Thomas Krempke

Postproduktion Service

Final Cut USA, Inc.

Titelgrafik

Sophia Murer/Peakfein

Teddy Blanks/Chips

Untertitel

Diagonal Gmbh

Tonstudios

Igloo Music

Deluxe Studios

Sound Design Studios AG

Sounddesign

Peter von Siebenthal

Tonmischung

Nicholai Baxter CAS

Carlos Solis CAS

Zusätzliche Tonmischung

Felix Bussmann

Denis Séchaud

Postproductionsleitung

Kathrin Schmid

Office Management Mira Film

Nadine F. Forster

Produktionskoordinator/Isotope Films

Sheila Lobo

Versicherung USA

Reiff & Associates

Rechtsberatung

Stacey Smith/Cinepointe

Kai-Peter Uhlig/Werder-Viganõ

Beratung Rechtsklärung

Chris Perez/Donaldson + Callif LLP

Buchhaltung

Ryan Pattie

Tatiana Secura

Helena Gräumann

Für Eagle Rock Entertainment

Recht und Archivrechte

Rochelle Winn

Charlotte Godfrey

Gabi Huckins

Produktionsmanager

Rosie Holley

Beratende Produzenten

Peter Worsley

Will White

Praktikanten

Samantha Baugh

Aaron Champagne

Katelyn Fournier

Mona Johnson

Bill Karim

Daniela Lott

Richard Macris

Isidora Manojlovic

Sidhant Tilokani